[oben]

Tipps zur Stärkung Ihres Immunsystems

Stärkung Immunsystem
Damit das nicht passiert: Stärken Sie Ihr Immunsystem! Bild: © Simbamo / PIXELIO

Eine intakte Körperabwehr hilft gegen Erkältungskrankheiten. Um diesezu stärken helfen ein paar ganz einfache Tricks:

Im Winter halten sich die meisten im Warmen auf: Das trocknet dieSchleimhäute der Atemwege aus und hemmt den stetigen Abfluss von Sekreten,mit denen Erreger ausgeschnupft oder zur Beseitigung in den mit Säuregefüllten Magen transportiert werden.

Schleicht sich ein Erreger ein, wird das Immunsystem aktiv: Der Körperversucht, das Virus zu beseitigen.

Um das Abwehrsystem des Körpers zu stärken, reichen ein paarVerhaltensweisen:

  • Wechselduschen: Wechselduschen von warmen und kaltem Wasser fördertdie Durchblutung, trainiert die Gefäße und härtet ab. Aber bittenicht den kalten Wasserstrahl sogleich über den ganzen Körper: Mit derwarmen Dusche beginnen und dann von den Füßen beginnend nach obenaufsteigend kalt duschen. Diesen Vorgang dreimal warm und dreimal kaltwiederholen: Man beendet also die Wechseldusche mit kalt!
  • Eine ausgewogene Ernährung:Viel Obst, Gemüse und Salat decken denVitaminbedarf. Achten Sie gerade im Winter auf die ausreichende Zufuhrvon Vitaminen und verzichten Sie auf teure Brausetabletten. DieAufnahme von hoch dosiertem Vitamin C ist noch lange kein Garant dafür,vor Infektionen geschützt zu sein. Wissenschaftlich gibt es dazu nochkeinen ausreichenden Beleg.
  • Hände waschen mit Wasser und Seife: Erreger lauern überall. BeimHändeschütteln oder an der Türklinke. Öfter die Hände waschen istpflicht während der typischen Erkältungswellen im Winter.
  • Regelmäßig in die Sauna: Idealerweise ein-bis zweimal pro Woche ineine Sauna verbessert die Abwehrkräfte. Es ist bewiesen, dassSaunanutzer seltener erkältet sind. Jedoch setzt der abhärtende Effektnicht sofort ein, etwa 2 bis 3 Monate dauert es und leider nimmt derEffekt auch wieder ab, wenn man mit Saunagängen aufhört.
  • Treiben Sie Sport: Regelmäßiger Sport stärkt ebenfalls dasImmunsystem. Bei trainierten Menschen sind natürliche Killerzellenaktiver als bei untrainierten Menschen. Dabei muss es nicht gleichLeistungssport sein: Wer eine halbe Stunde regelmäßig Sport treibt,tut gutes für sein Immunsystem - und auch für das allgemeine Wohlbefinden.
  • Schleimhautregie: Zur Anregung der Durchblutung der Schleimhäute imNasen-und Rachenraum hilft es, beim täglichen Zähneputzen auch Zunge,Wange und Gaumen mit Bürstenstrichen zu massieren. DieNasenschleimhäute sollten mit einer Nasenkanne oder -Dusche gespült werden.
  • Raumluft befeuchten: Achten Sie auf ausreichende Luftfeuchtigkeit inihren Wohnräumen. Stellen Sie einfach eine Schüssel mit Wasser auf dieHeizung oder Fensterbank. Auch im Schlafzimmer darauf achten, dass dieLuft kühl und nicht zu trocken ist.
  • Ausreichend trinken: Über den Tag verteilt 1,5 Liter stilles Wasser, Obstschorlen oder Gemüsesäfte sollte ein erwachsener Mensch zu sich nehmen. Auch einmal am Tag eine heiße Zitrone oder Fliederbeersaft sind in dieser Zeit ein guter Rat.